Executive Coaching hat nicht nur eine Dimension

von Andreas von Oertzen

Geschäftsführer kennen die Situation: Wenn es um Handlungen und Entscheidungen auf der Top-Ebene geht, sind sie auf sich gestellt. Im Unternehmen steht ihnen kein wirklicher Sparringspartner zur Verfügung.

Konsequenterweise müssen sie häufig Entscheidungen treffen, ohne über die innere Sicherheit und Klarheit zu verfügen, die sie sich hierfür wünschen würden.

Der Coach bringt idealerweise einen klaren Blick, Business-Erfahrung und wirksame Methoden mit ins Spiel. Er genießt das Vertrauen des Executives und unterstützt ihn situativ darin, persönliche, organisationale und betriebswirtschaftliche Herausforderungen zu meistern.

Er beschleunigt die Reflexion und fördert die Erlangung von persönlicher Klarheit im Sinne nachhaltiger Entscheidungsprozesse.

Mehr zu Executive-Coaching →

Zurück

Einen Kommentar schreiben