von Andreas von Oertzen

Quick Check Resilience: Fit for difficult times?

In a nutshell RESILIENCE for companies means the ability to manage the unexpected in difficult situations. Check now - in good times - whether your company appears crisis-proof!

In which areas of corporate governance is it already resilient and which areas may require your attention? Find out in our free QUICK CHECK RESILIENCE! (currently for German speaking companies only)

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Unternehmensresilienz

Das brandaktuelle Thema Unternehmensresilienz wird nach und nach von Unternehmen entdeckt und von der Managementliteratur aufgegriffen.

Auf den Punkt gebracht bezeichnet Resilienz für Unternehmen und für Menschen die Fähigkeit, in schwierigen Situationen das Unerwartete managen zu können.

Der Großteil bisheriger Veröffentlichungen greift dabei vorwiegend persönlich-psychologische Faktoren auf, die auf die Gruppe und die Organisation übertragen werden. Übergreifende organisationale Aspekte wie Prävention, Partnerschaften oder beispielweise der Umgang mit internen Ressourcen kommen hingegen nicht vor.

Unser Quick-Check Resilienz beleuchtet in insgesamt 16 wichtige Parameter. Die Parameter stehen zueinander in logischer Beziehung. Sie bieten einen nützlichen roten Faden, damit Sie sich anschließend gezielt und systematisch denjenigen Aspekten in ihrer Unternehmen zuwenden können, die aktuell noch nicht positiv zur Unternehmensresilienz beitragen.

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Quick-Check Resilienz: Fit für schwierige Zeiten?

In aller Kürze bezeichnet RESILIENZ für Unternehmen die Fähigkeit, in schwierigen Situationen das Unerwartete managen zu können.

Prüfen Sie jetzt - in guten Zeiten - ob Ihr Unternehmen krisenfest erscheint!
In welchen Bereichen der Unternehmensführung ist es bereits resilient, und welche Bereiche bedürfen vielleicht Ihrer Aufmerksamkeit?

Dies herauszufinden ermöglicht Ihnen unser kostenfreier QUICK-CHECK RESILIENZ.

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Krise und Krisenmanagement Teil II

Prävention und Früherkennung: Schlüsselfaktor Achtsamkeit

Achtsamkeit im Unternehmen geht leicht verloren. Mit ihr schwindet auch die Wachsamkeit für frühe Krisenindikatoren.

Schwindende Achtsamkeit wird unter zahlreichen Umständen begünstigt. Es erscheint wichtig, das Maß an Achtsamkeit in der Organisation zu kennen und je nach Struktur des Unternehmens regelmäßig zu überprüfen. Achtsamkeit ist zunächst mühevoll. Unterstützen Sie daher Mitarbeiter, die sich um mehr Achtsamkeit bemühen.

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Krise und Krisenmanagement Teil I

Entscheidend ist zunächst, wie eine Krise wahrgenommen wird. Sie kann im Verhältnis zum eigentlichen Anlass ein unabhängiges Eigenleben entwickeln. Krisen werden von Organisationen in der Regel gefürchtet und als äußerst unangenehm erlebt. Beim Krisenmanagement lassen sich prinzipiell fünf Phasen unterscheiden: Prävention, Früherkennung, Kriseneindämmung, Neustart und Lernen aus der Krise.

Eine Krise stellt einen Prozess dar, in dem durch ein Ereignis ein System so stark erschüttert wurde, dass dieses sich mit seinen gewöhnlichen Bewältigungsstrategien nicht mehr stabilisieren kann.  Die erfahrenen Ereignisse und Erlebnisse stellen die bisherigen Gewohnheiten und Ziele massiv in Frage oder machen sie unmöglich. Der Betroffene verliert das Gefühl der Selbstwirksamkeit.

Im Chinesischen setzt sich der Begriff, den sie für Krise verwenden, wei-ji, aus den Schriftzeichen für Gefahr und gute Gelegenheit (Chance) zusammen.

Eine Musterunterbrechung kann durch die Aktivierung der Resilienz-Konstellation bei Individuum und System zu einem sinnvollen Anpassungsprozess führen. Krisenintervention richtet sich auf die Aktivierung und Förderung der Resilienz der Betroffenen. Die Betroffenen sollen handlungs- und entscheidungsfähig bleiben. Das Ziel ist, die Führungskräfte, die betroffenen Teams und relevanten Schnittstellen zu stabilisieren und deren Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen. Das Setting von Resilienz-Coaching unterscheidet sich in einigen Merkmalen von denen des normalen Coachings.

Weiterlesen …