2018

von Andreas von Oertzen

Emotionale Hindernisse im High Speed Business-Alltag

Emotionales wird im Business-Alltag üblicherweise als Hindernis wahrgenommen. Manager schätzen die sachliche Ebene. Warum?

Mit der Ratio kann man gut zusammenarbeiten. Sie ist in der Lage, sehr schnell zu verstehen und Zustimmung zu signalisieren. Reine Sachthemen, so erscheint es, können im Denken hin und her bewegt werden, ohne dass emotionale Begleiterscheinungen auftreten, welche das Befinden und damit die Performance beeinträchtigen.

Die emotionale Ebene im Menschen benötigt zum Einverstanden-Sein oft einen Moment der Extra-Zuwendung. Manager, welche die enorme Bremswirkung eines aktiv oder passiv opponierenden Teams schon einmal erlebt haben, nehmen diese zeitliche Investition bereitwillig in Kauf.

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Die eigene Rolle gestalten - Chancen und Grenzen

Manche Aufgaben sind die für Mitarbeiter besonders herausfordernd, weil sie sich zur Erfüllung in unübersichtlichen Führungssituationen bewähren müssen. Beispielsweise wenn sie es mit mehreren Vorgesetzten, Netzwerkstrukturen, unklaren Berichtslinien, Führung auf Distanz, bereichsübergreifenden Projekten oder rasch wechselnden Strukturen zu tun haben.

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Quick-Check Resilienz: Fit für schwierige Zeiten?

In aller Kürze bezeichnet RESILIENZ für Unternehmen die Fähigkeit, in schwierigen Situationen das Unerwartete managen zu können.

Prüfen Sie jetzt - in guten Zeiten - ob Ihr Unternehmen krisenfest erscheint!
In welchen Bereichen der Unternehmensführung ist es bereits resilient, und welche Bereiche bedürfen vielleicht Ihrer Aufmerksamkeit?

Dies herauszufinden ermöglicht Ihnen dieser kostenfreie QUICK-CHECK RESILIENZ.

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Wenn Leadership nicht stattfindet

Die folgende kleine Geschichte ist nicht neu. Ich möchte sie dennoch hier noch einmal zitieren, weil sie auf so wunderbar einfache Weise illustriert, was ohne Leadership läuft oder eben nicht läuft. Wir kennen es alle.

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Führung: Senden oder Empfangen?

Im vergangenen Jahr zeigte sich in Projekten der von Oertzen Managementberatung gleich mehrmals ein interessantes Führungs-Problem: Teams und Mitarbeiter beklagten entweder ein Zuwenig oder ein Zuviel an Top-Down-Impulsen.

In den Prozessen wurde die Frage laut, wann und in welchem Maße die Unternehmensleitung einerseits sendend, andererseits empfangend führt. In jedem Fall zeigte sich: Wo sendende und empfangende Aspekte in Dysbalance sind, leiden sowohl die Performance als auch die Zufriedenheit.

Weiterlesen …