von Andreas von Oertzen

Der wahre Egoist kooperiert

Berlin, September 2014 - (von Andreas von Oertzen) Unter der Überschrift "Der wahre Egoist kooperiert" fand am 3. September 2014 der fünfte Alumnitag der Helmholtz-Akademie im Spreespeicher statt.

Es ging dort durchaus aktiv zu. Im Rahmen eines Unternehmensspieles konnten die Teilnehmer erfahren und sich ausprobieren, wie ihre eigene Haltung zu Vernetzung, Kooperation und Zusammenarbeit aussieht. Das Spiel zeigte ganz praktisch, wie zusammengearbeitet wird – oder auch nicht. Und welche zum Teil unerwartete Konsequenzen sich hier ergeben können.

Anschließend ging es in Workshops um verschiedene Themen zu den Themen Komplexität und komplexe Organisationen, um Kooperation in Verhandlungsprozessen sowie um den scheinbaren Widerspruch Wettbewerb versus Kooperation.

Die besondere Location direkt an der Mediaspree tat ihr Übriges, um das interessante und mit Unterstützung der osb-i gut organisierte Event zu bereichern.

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Organisationsberatung: Compliance für den Mittelstand

Berlin, Juni 2014 - (von Andreas von Oertzen) Wie ist es zu erreichen, dass Mitarbeiter selbstsicher und verantwortlich mit Verhaltensregeln der Business-Ethik und Compliance-Richtlinien umgehen können? Eine funktionierende Compliancestrategie erfordert juristisches Know How sowie Kenntnisse sowohl über unternehmerische Prozesse als auch über das Verhalten und die Motive der Mitarbeiter. Es geht darum, Richtlinien und Prozesse transparent und verständlich zu vermitteln. Allein ist das nicht zu schaffen. Die Komponenten einer erfolgreichen Strategie beinhalten Organisationberatung, Executive Coaching, Coaching für Führungskräfte, Trainingskonzepte, Kommunikationskonzepte, die jeweils meistens von spezialisierten Beratungsunternehmen begleitet werden.

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Zwischen Führung und Autonomie

Berlin, Mai 2014 - (von Andreas von Oertzen) Unter dem Thema „Führen(d) in der Wissenschaft – Sind Erfolge in der Wissenschaft auch eine Frage von Führung?“ luden die Hanns Martin Schleyer-Stiftung, die Heinz Nixdorf-Stiftung, die Helmholtz-Gemeinschaft und die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg am 12. und 13. Mai 2014 in Berlin zum zehnten Symposium Hochschulreform ein. Veranstaltungsort war die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften am Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte.

Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sehen sich durch stärker werdenden Wettbewerb herausgefordert. Diese Entwicklung verlangt von ihnen neben wissenschaftlicher Leistungsfähigkeit zunehmend auch strategische Kompetenzen und Professionalisierung der Führung.

Vor und mit einem Plenum von über 250 geladenen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen, diskutierten Experten und Führungskräfte der Academia darüber, wie eine gute Balance zwischen Führung und Autonomie gelingen kann. Dabei ging um es um die wesentlichen Fragen, wie Management und Verantwortung in der Wissenschaft gestaltet werden sollte, und wie es gelingen kann, die besten Führungskräfte in Forschung und Lehre zu gewinnen und zu halten.

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Experten-Austausch am Frankfurter Flughafen rund um eine New Era of Consulting

Frankfurt a.M., November 2013 - (von Andreas von Oertzen) Auf dem diesjährigen Deutschen Beratertag des BDU wurden wesentlich erscheinende Themen unter der Überschrift „Best Practices und Trends in der Beratungsbranche“ erörtert.

Mit dem Ziel, den Klienten als Best Professionals dienlich sein zu können, ging es um neue Umweltbedingungen im Business, wozu professionellere Einkaufsabteilungen, erhöhte Transparenz durch Digitalisierung und vom realen Geschäft zunehmend entkoppelte Unternehmensstrategien gehören. Transformation Strategy, Customer Intimacy und Cross Industry Inputs lauteten einige der wichtigen Stichworte.

Auch wenn systemische Beratung hier nicht überrepräsentiert war: Einig war man sich in einer verstärkten Ausrichtung von Beratungsprozessen auf die Supply Chain bzw. Value Chain des Kunden. Insbesondere um Wertschöpfungsketten ging es auch in dem beleuchteten Szenario Industrie 4.0, in welchem Berater sich als professionelle Change Agents verdient machen und deutlich Nutzen stiften können. Insofern wurden interessante Aspekte der Organisationsberatung wie auch des Executive Coaching berührt und behandelt.

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Vom Unterschied der eigenen Erfahrung

In der letzten Augustwoche präsentierte die Level Learning Managementberatung einen Teil ihrer Arbeitsweise vor rund 60 Unternehmen in Berlin. Dabei ging es im Schwerpunkt um die eigene Erfahrung im Gegensatz zu dem Erlernen fremder Konzepte.

Zum Vortrag lesen Sie bitte hier ein Statement von Herrn RA Dr. Stephan Gärtner.

Weiterlesen …