von Andreas von Oertzen

Inspirationen für Architekten in innovativem Ambiente

Berlin, November 2014 - (von Andreas von Oertzen) Die Architect@Work ist ein stilistisch sehr eigenes und interessantes Event ausschließlich für Architekten, Ingenieurbüros, Innenarchitekten, Einrichter und andere Auftraggeber mit Schwerpunkt Produktinnovationen. Wie schon auf den Fotos erkennbar, ist diese Messe anders als die meisten Messen. Sie fand am 5. und 6. November in der Station Berlin in Kreuzberg, Luckenwalder Straße, statt.

Nach Informationen der Verantwortlichen gibt es bereits zahlreiche Editionen in verschiedenen Ländern, darunter Deutschland, Belgien, Frankreich, Niederlande, Großbritannien, Schweiz und China. Das Konzept entwickelt sich ständig weiter und soll überall präsent sein, wo die Nachfrage im Markt vorhanden ist. Das Format bringt Auftraggeber des Bausektors, Aussteller und Besucher in einer sehr ruhigen Atmosphäre zusammen. Ziel ist es, alles zu zeigen, was für die Entscheider am Bau interessant ist: Produkte, Dienstleistungen, Materialien.

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Spiegel und Empathie

Berlin, Oktober 2014 - (von Andreas von Oertzen) Wie gelingt es uns, die Befindlichkeit unserer Mitmenschen zu lesen und uns in andere hinein zu versetzen? Die Neurowissenschaft weiß seit den 90er Jahren, dass Spiegelneuronen maßgeblich daran beteiligt sind. Spiegelneuronen scheinen für das innere Imitieren fremder Aktionen zuständig zu sein. Für Spiegelneuronen ist es dasselbe, ob wir Handlungen anderer beobachten, oder ob wir sie selbst ausführen. Das Beobachten der Handlungen anderer erzeugt in spezifischen Hirnarealen des Menschen eine neuronale Resonanz. Diese Fähigkeit bildet das Fundament für Empathie. Sie hilft auch dabei, die Absichten anderer intuitiv nachzuvollziehen.
(Foto:http://de.wikipedia.org/wiki/Spiegelneuron#mediaviewer/Datei:Makak_neonatal_imitation.png)

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Reflexionen der Musikindustrie: Berlin Music Week 2014

Berlin, September 2014 - (von Andreas von Oertzen) Die Berlin Music Week mit positiver Bilanz: 3.500 Delegierte aus über 30 Ländern bei der WORD!-Konferenz im Postbahnhof. Tausende Begeisterte Musikfans überall auf den Music-Events.

Zum Abschluss fand am Sonntagabend fand die fünfte Berlin Music Week ihren qualitativ hochwertigen Abschluss mit neun beeindruckenden Finalisten im Admiralspalast, wo am Ende der Berliner Act Lary den New Music Award gewann. Zu den Finalisten: siehe hier. Wir werden noch mehr von diesen Talenten hören.

Die Konferenz WORD! im Rahmen der Jubiläumsausgabe der diesjährigen Berlin Music Week eröffnete mit einem prominenten Talk am Donnerstagmorgen im Großen Fritzclub im Berliner Postbahnhof bei Croissant und Kaffee für die Frühaufsteher: Dieter Meier, einer der beiden Köpfe der Band Yello, Ulrich Schmitz, CTO von Axel Springer und treibende Kraft hinter der Digitalisierungs-Strategie des Konzerns und Tina Funk, General Manager von Vevo diskutieren mit Weitblick und teilweise kritischem Unterton wichtige Themen. Auch Tim Renner, Berlins Staatssekretär für Kultur, griff die die großen Themen der Konferenztage auf: Veränderungen durch Digitalisierung und Technisierung, Perspektiven der Recorded Industry, Diversity und Produktionsbedingungen der Popkultur.

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Der wahre Egoist kooperiert

Berlin, September 2014 - (von Andreas von Oertzen) Unter der Überschrift "Der wahre Egoist kooperiert" fand am 3. September 2014 der fünfte Alumnitag der Helmholtz-Akademie im Spreespeicher statt.

Es ging dort durchaus aktiv zu. Im Rahmen eines Unternehmensspieles konnten die Teilnehmer erfahren und sich ausprobieren, wie ihre eigene Haltung zu Vernetzung, Kooperation und Zusammenarbeit aussieht. Das Spiel zeigte ganz praktisch, wie zusammengearbeitet wird – oder auch nicht. Und welche zum Teil unerwartete Konsequenzen sich hier ergeben können.

Anschließend ging es in Workshops um verschiedene Themen zu den Themen Komplexität und komplexe Organisationen, um Kooperation in Verhandlungsprozessen sowie um den scheinbaren Widerspruch Wettbewerb versus Kooperation.

Die besondere Location direkt an der Mediaspree tat ihr Übriges, um das interessante und mit Unterstützung der osb-i gut organisierte Event zu bereichern.

Weiterlesen …

von Andreas von Oertzen

Der Management Circle Berlin trifft sich bei Laserline

Berlin, Juli 2014 - (von Andreas von Oertzen) Von elementaren Chancen und Herausforderungen berichtete Steffen Setzer, Vice President und Mitglied der Geschäftleitung bei dem Digitalen Druckzentrum Laserline in Berlin. Wie im Kontext der Organisationsberatung immer häufiger zu beobachten, scheint die strukturelle Fähigkeit zur Kompetenz- und Wissenserneuerung auch hier ein Schlüssel des Erfolges zu sein.

Herr Setzer konnte von spannenden Szenarien in der Branche und in seinem höchst innovativen Unternehmen berichten. In meiner Funktion als Organisationsberater bekam ich sofort Lust, einige Strategieworkshops zu initiieren. Wobei hinzuzufügen ist, dass strategische Weichenstellungen bei Laserline schon heute beinahe Teil der Tageordnung sind. Wir konnten beeindruckende Produkte und Maschinen bestaunen. Die wetterbedingt diesmal eher kleine Anzahl von Managern des Management Circles war sehr gespannt und interessiert, zu hören, wie sich diese Branche mit ihren zahlreichen Akteuren weiterentwickeln könnte.

Weiterlesen …